Schorndorf muss erste Saisonniederlage hinnehmen

Männer 1 – Verbandsklasse: Neckarsulmer Sportunion II – SG Schorndorf 9:6

Die Rückrunde startete gleich mit einem Knaller. Der Tabellenführer aus dem Remstal musste beim fast in Bestbesetzung spielenden Tabellenzweiten in Neckarsulm antreten. Die Gastgeber erwischten den besseren Start. Schorndorf musste froh sein, dass sie mit Hasanovic/Schultz E. überhaupt ein Doppel für sich entscheiden konnten. Szeker brachte die SG mit einem Sieg gegen Hagmüller auf 2:2 heran. Hasanovic, der sichtbar durch eine Muskelverletzung am linken Bein gehandicapt war, kämpfte gegen Werz bravurös. Dennoch musste er, nach fünf knappen Sätzen, seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Die SG geriet mit zwei weiteren Niederlagen von Butschler und E. Schultz mit 2:5 in Rückstand. Eine außerordentliche Leistung lieferte J. Schultz bei einem nicht zu erwartenden Fünfsatzsieg gegen Hessenthaler ab. Anders lief es am Nebentisch. Hier musste Aytan in fünf Sätzen passen. Hasanovic und Szeker brachten die SG wieder mit zwei ungefährdeten Dreisatzsiegen auf 5:6 heran. E. Schultz hatte aber auch im zweiten Spiel nichts zu bestellen. Kapitän Butschler hingegen gestaltete sein zweites Match erfolgreich. Hinten hatten dann aber Aytan und J. Schultz ihren Gegnern nicht mehr viel entgegen zu setzen und das Schlussdoppel konnte nach insgesamt 3:45 Stunden Spieldauer abgebrochen werden. Die Kontrahenten haben die Plätze getauscht. Beide Mannschaften sind mit fünf Punkten belastet. Neckarsulm hat jedoch das bessere Spielverhältnis. Am Faschingssamstag empfängt die SG die TSG Eislingen, die mit sieben Minuspunkten, der SG dicht auf den Fersen sitzt. Die Einzelerfolge: Szeker (2), Hasanovic, Butschler und J. Schultz jeweils (1).

Männer 2 – Bezirksliga: TV Mögglingen – SG Schorndorf II 9:6

Die Gastgeber buchten alle drei Doppel mit 3:1 für sich ein. Dabei gewann Mögglingen jeweils die vierten Sätze mit einer nur um zwei Punkte besseren Balldifferenz. Die Hausherren erhöhten in der Folge auf 7:3. Raic, Reiner und Hein steuerten bis dahin die Punkte für die SG bei. Raic und Reiner gewannen auch ihr zweites Einzel. Fuchs gewann ebenso und brachte die SG auf 6:7 heran. Die Sache war wieder spannend. Es folgte eine knappe Fünfsatzniederlage von Hein. Die SG gab sich dennoch noch nicht geschlagen. Raic/Reiner führten im Schlussdoppel schon 2:1 nach Sätzen. Am Nebentisch verlor J. Kern aber auch sein zweites Match in der Satzverlängerung des Entscheidungssatzes und der Ofen war aus. Die Einzelerfolge: Raic und Reiner jeweils (2), Fuchs und Hein jeweils (1).

Männer 3 – Bezirksklasse: SC Urbach – SG Schorndorf 8:8

In allen drei Eingangsdoppeln wurden die Sieger erst im Entscheidungssatz gefunden. Schorndorf hatte mit zwei Erfolgen zunächst die besseren Karten. Hagedorn baute den Vorsprung auf 3:1 aus. Dann gewann Urbach drei Spiele in Serie. Lang und Schwertfeger brachten die SG wieder in Führung. Urbach schlug mit vier Siegen in Folge zurück. Hinten behielten Lang und Schwertfeger jedoch die Nerven und gewannen auch ihre zweiten Spiele. Im Schlussdoppel drehten Hagedorn und Schmid nach 0:2-Sazrückstand noch die Partie und sicherten der SG ein Unentschieden. Kurios: Urbach musste aufrücken, da das mittlere Paarkreuz fehlte. Schmid und J. Kern blieben in der Mitte dennoch ohne Punktgewinn. Die Einzelerfolge: Lang und Schwertfeger jeweils (2), Hagedorn (1).

Männer 4 – Kreisliga A: TV Weiler – SG Schorndorf IV 1:9

Der stark ersatzgeschwächte Gastgeber trat nur zu fünft an. Für die SG war dies eine klare Einladung zum Kantersieg. Den Ehrenpunkt für Weiler sicherte sich Ilg in fünf Sätzen gegen Fechtner. Die Einzelerfolge: Bührle (2), Schwertfeger, Schmidt, Fritz und Aupperle jeweils (1).

Männer 5 – Kreisliga B: SG Schorndorf V – VfL Waiblingen 2:9

Schorndorf spielte In Bestbesetzung. Dennoch viel die Niederlage mit 2:9 gegen den Tabellenführer aus Waiblingen um drei Zähler deutlicher aus als in der Vorrunde. Waiblingen führte schon 6:0, als Zengödi und Kittner zwei Fünfsatzsiege auf Seite der SG einbuchen konnten. Die Einzelerfolge: Zengödi und Kittner jeweils (1).

Männer 8 – Kreisklasse: TV Stetten II – SG Schorndorf VIII 9:1

Schlusslicht Schorndorf hatte beim Tabellenzweiten nichts zu bestellen. Gehr rettete den Ehrenpunkt für Schorndorf. Die Einzelerfolge: Gehr (1).

Senioren 1 – Bezirksliga: VfL Winterbach – SG Schorndorf 0:6

Gegen den Tabellenletzten hatte die SG keine größeren Probleme. Lediglich Aytan und Schwertfeger hatten bei ihren Fünfsatzerfolgen etwas zu kratzen. Die Einzelerfolge: Aytan, Raic, Hein, Schwertfeger jeweils (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.