SG Schorndorf wieder Spitzenreiter

Männer 1 – Verbandsklasse: SG Schorndorf – TSV Musberg 9:2

Gabor Szeker gewinnt gegen Gelfert und wehrt im vierten Satz sechs Matchbälle ab. Bild: Ulrich Kolb

Auch gegen den TSV Musberg ließ die SG Schorndorf nichts anbrennen. Die Männer der SG gewannen mit 9:2 und haben die Tabellenführung in der Verbandsklasse wieder übernommen. Die Gäste von den Fildern bleiben weiterhin Drittletzter. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an. Den besseren Start erwischten die Daimlerstädter, die mit 2:1 aus den Doppeln kamen. Hasanovic/Schultz E. und Szeker/Schultz J. gewannen jeweils 3:0. Aytan/Raic verloren 0:3. Spannend und an Dramatik kaum zu überbieten waren die Begegnungen im Spitzenpaarkreuz. Szeker lag gegen Gelfert im vierten Satz schon 6:10 zurück, kämpfte sich in die Satzverlängerung, gewann den Satz und wehrte dabei sechs Matchbälle ab. Entspannter war der Entscheidungssatz, den Szeker mit 11:8 gewann. Im Duell der ehemaligen 2. Liga-Spieler ging Hasanovic im ersten Satz gegen Abwehrspieler Frank mit 3:11 unter. Hasanovic kam ins Spiel zurück und gewann die folgenden beiden Sätze. Der vierte Satz ging mit 11:13 an Frank. Auch der Entscheidungssatz ging in die Verlängerung, wo Hasanovic letztendlich mit 12:10 als Sieger vom Tisch ging. Einen weiteren Fünfsatzsieg konnte E. Schultz gegen Keinath für die SG einbuchen. Ohne Spiel hingegen kam Aytan zu seinem Sieg. Gegner Kaiser trat nicht an. Jörg Schultz war gegen den Kreisklassenersatzspieler Khalaf nicht gefordert. Probleme hingegen hatte Raic, bei seiner knappen Viersatzniederlage gegen Schmidt. Zur Halbzeit stand es 7:2 für die SG. Im zweiten Durchgang hatten die Remstäler Spitzenspieler ihre Gegner besser im Griff. Szeker und Hasanovic gewannen ungefährdet. Hasanovic baute seine Vorrundenbilanz auf sensationelle 16:0 Siege aus. Die Einzelerfolge: Szeker und Hasanovic jeweils (2), Etienne Schultz, Aytan, Jörg Schultz jeweils (1).

 

Männer 2 – B-Pokal: VfR Birkmannsweiler IV – SG Schorndorf II

Gegen den in der Bezirksklasse startenden VfR Birkmannsweiler IV hat die Bezirksligamannschaft der SG erwartungsgemäß gewonnen. Der 4:1 Erfolg spiegelt jedoch keinesfalls eine Dominanz der SG wieder. Die Gastgeber gingen zunächst in Führung. Fuchs verlor 0:3 gegen Reich. Raic und Reiner läuteten mit ihren Fünfsatzsiegen gegen Hoschek und Bubak jedoch gleich die Wende ein. Von da an hatten die zahlreichen Birkamnnsweilermer Fans nichts mehr zu bejubeln, denn die SG gab keinen Satz mehr ab. Die Einzelerfolge: Raic (2), Reiner (1).

 

Männer 3 – Bezirksklasse: SG Schorndorf III – EK Welzheim 9:1

Wenig Mühe hatte die SG gegen ersatzgeschwächte Welzheimer. Wiederstand leistete nur Jörg Frey, der die SG schon im Doppel forderte. Im Einzel konnte er sich später gegen Schmid durchsetzen und den Ehrenpunkt für die Welzheimer einfahren. Hagedorn und J. Kern gewannen, überzeugten dabei jedoch nicht. Besser machte es Daniel Kern, der Geiger keine Chance ließ und seine Saisonbilanz auf 10:0 Siege hochschraubte. Auch Lang hatte seinen Gegner sicher im Griff. Den Sack zumachen konnte Hein mit seinem Fünfsatzerfolg gegen Frey. Die SG bleibt mit 11:3 Punkten weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz. Nächste Woche kommt der Tabellenführer vom TSB Schwäbisch Gmünd nach Schorndorf. Dann wird sich zeigen wohin die Reise für die SG geht. Die Einzelerfolge: Hein (2), Hagedorn, D. Kern, J. Kern und Lang jeweils (1)

 

Männer 4 – Kreisliga A: SF Steinenberg – SG Schorndorf IV 4:9

Mehr Mühe als erwartet hatte die SG beim punktlosen Tabellenletzten aus Steineneberg. Die SG geriet 1:2 in Rückstand. Vorne gab es zwei Fünfsatzspiele. Schwertfeger verlor und Bührle gewann. Auch in der Mitte gab es eine Punktteilung. Schmidt gewann klar und Konrad verlor im Entscheidungssatz. Erst ab dem hinteren Paarkreuz übernahm die SG das Ruder und gab es mit sechs Siegen in Folge nicht mehr aus der Hand. Die SG kam mit einem blauen Auge davon. Von den acht Fünfsatzspielen gingen fünf an die SG. In der Tabelle bleibt die SG weiterhin auf Platz 3. Die Einzelerfolge: Bührle und Schmidt jeweils (2), Schwertfeger, Konrad, Fritz, Schäffler jeweils (1).

 

Männer 5 – Kreisliga B: TSV Schmiden III – SG Schorndorf V 6:9

Gegen unbekannte Schmidener hat die favorisierte SG 9:6 gewonnen. Die SG erwischte den besseren Start und ging 2:1 in Führung. Fechtner und Kelbel waren die fleißigsten Punktesammler. Sie waren an sechs Siegen der SG beteiligt. Die Einzelerfolge: Fechtner und Kelbel jeweils (2), Schilling, Köpf und Wirth jeweils (1).

 

Männer 5 – Kreisliga B: VfL Waiblingen II – SG Schorndorf V 9:5

Gegen den verlustpunkfreien Tabellenführer aus Waiblingen war am zweiten Tag des Doppelspieltags nicht viel zu holen. Die SG ging stark ersatzgeschwächt ins Spiel und geriet gleich 0:3 in Rückstand, der in der Folge nicht mehr wett zu machen war. Da half auch nicht der unerwartete Sieg von Zengödi gegen B. Müll. Fechtner brachte die SG noch auf 2:3 heran, doch in der Mitte wurden die Punkte nur geteilt. Es folgten drei Niederlagen in Serie. Für die Ersatzspieler Gehr und Gerber war die Liga einfach zu hoch und Fechtner musste sich seinem Gegner B. Müll, nach großartigem Kampf, erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben. Zengödi und Kelbel brachten die SG zwar noch auf 5:7 heran. Mit den Niederlagen von Köpf und Gerber war die Sache dann aber gegessen. In der Tabelle rutscht die SG auf Platz 4 ab. Die Einzelerfolge: Zengödi und Kelbel jeweils (2), Fechtner (1).

 

Männer 6 – Kreisliga C: SF Steinenberg II – SG Schorndorf VI 4:9

Im Spitzenspiel der Kreisliga C traf Tabellenführer Steinenberg auf die SG aus Schorndorf. Beide Mannschaften führten bis dato die Tabelle souverän mit 12:0 Punkten an, wobei die Hausherren im Spielverhältnis bisher drei Zähler besser waren als die SG. Verständlich war es, dass die Sechste an diesem Tag keine Ersatzspieler an die Fünfte abgeben konnte. Einen Dreipunktevorsprung erspielte sich die SG in den Doppeln. Dann verlor D. Kern in fünf Sätzen. Danach beeindruckte die SG durch drei Siege in Folge. Die SG ging mit 6:1 in Führung, die sie sich nicht mehr nehmen ließ. Alles gewonnen haben Bernhardt und Hemele. Sie waren an sechs Punkten der SG beteiligt. Die SG ist nun alleiniger Spitzenreiter. Die Einzelerfolge: Bernhardt und Hemele jeweils (2), Schäffler und Wirth (1).

 

Männer 7 – Kreisklasse D: SG Schorndorf VII – SG Bettringen V 9:0

Den noch punktlosen Bettringern fehlte es nicht nur an Spielstärke. Auch in Sachen Regelkunde gab es Schwächen. Die Bettringer hatten falsch aufgestellt. Die Positionen 5 und 6 waren vertauscht und keiner hatte es bemerkt. Das gespielte 9:1 wurde vom Klassenleiter in ein glattes 9:0 umgewertet. In der Tabelle bleibt die SG weiterhin auf dem dritten Platz. Die Einzelerfolge: Öttle (2), Spengler, Heigl, Engelhardt, Gerber und Gehr jeweils (1).

 

Senioren 1 – Bezirksliga: SG Schorndorf – VfL Waiblingen 6:1

Gegen die Waiblinger Senioren konnte sich die SG deutlich durchsetzen. Schorndorf gewann mit 6:1. Raic gestattete den Gästen nach einem knappen Fünfsatzspiel den Ehrenpunkt. In der Tabelle hat die SG den zweiten Platz gefestigt. Die Einzelerfolge: J. Schultz (2), Hein und Schmid jeweils (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.