SG Schorndorf bleibt weiterhin ungeschlagen

Remhad Hasanovic ist aktuell der erfolgreichste Spieler in der Verbandsklasse. Bild: U. Kolb

Männer 1 – Verbandsklasse: TTC Bietigheim-Bissingen II – SG Schorndorf 8:8

Mit einem 8:8 bei Verbandsligaabsteiger TTC Bietigheim-Bissingen II haben die Männer der SG Schorndorf die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Die Daimlerstädter bleiben damit weiterhin ungeschlagen. Die Gastgeber traten zwar ersatzgeschwächt an, doch mit Engelhardt, Grünenwald und Hetterich standen die besten drei Spieler der dritten Mannschaft, ebenfalls Verbandsklasse, im Aufgebot. Wie zuletzt gegen Bietigheim III, Schorndorf gewann nur 9:7, entwickelte sich auch das Spiel gegen Bietigheim II zu einem vierstündigen Tischtenniskrimi. Die Hausherren erwischten dabei den besseren Start und gingen 2:1 in Führung. Auf Remstäler Seite gewannen nur Szeker/Schultz Jörg ihr Doppel. Mit Siegen von Hasanovic, Szeker und Aytan wechselte die Führung zu Gunsten der SG. Bietigheims starke Ersatzspieler konterten und wendeten mit drei Erfolgen erneut das Spiel. Der erste Durchgang war beendet und es stand 4:5 gegen die SG. Mit zwei Siegen von Szeker und Hasanovic kippte die Führung wieder auf die Schorndorfer Seite. Gänzlich unerwartet kam die Viersatzniederlage von Etienne Schultz gegen Schönberger. Aytan konnte diesen Schnitzer aber gleich wieder ausmerzen. In einem dramatischen Spiel gewann er sensationell gegen den württembergischen U15-Meister Engelhardt in fünf Sätzen. Spannend ging es weiter. Bis in den Entscheidungssatz kämpfte sich Jörg Schulz. Hier musste er Grünenwald jedoch zum Sieg gratulieren. Nachdem Raic auch sein zweites Match verlor, lagen die Remstäler 7:8 im Hintertreffen. Mit einem Viersatzsieg im Schlussdoppel bewahrten Hasanovic/Schultz Etienne die SG vor der ersten Saisonniederlage. Spielertrainer Hasanovic bleibt mit 18:0 Einzelerfolgen weiterhin eine Klasse für sich. Nächste Woche empfängt die SG den Aufsteiger aus Zell. Mit einem Sieg wäre die SG Herbstmeister. Die Einzelerfolge: Szeker, Hasanovic und Aytan jeweils (2).

 

Männer 2 – Bezirksliga: SG Schorndorf II – TTV Burgstetten 9:4.

Mit dem Sieg ging es für die SG in der Tabelle um einen Platz nach oben. Die SG ist nun fünfter. In den Doppeln erspielte sich die SG einen 2:1 Vorsprung, den sie stets verteidigen konnte. Bardon punktete erneut doppelt. Seine Formkurve zeigt mit fünf Siegen aus drei Spielen deutlich nach oben. Raic hingegen ging zum vierten Mal in Serie leer aus. In der Mitte musste nur Fuchs einmal passen. Weller gewann beide Spiele. Hinten konnten Reiner und Daniel Kern ihre Gegenüber sicher in Schach halten. Die Einzelerfolge: Bardon und Weller jeweils (2), Fuchs, Reiner und Daniel Kern jeweils (1).

 

Männer 3 – Bezirksklasse: SG Schorndorf III – TSB Schwäbisch Gmünd 6:9.

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse hatte die 2:1-Führung der SG aus den Doppeln nicht lange Bestand. Vorne hatten Hein und Schmid gegen Metz und Hennig nichts zu bestellen. Hagedorn und Daniel Kern spielten bärenstark auf und brachten die SG mit zwei Siegen wieder in Führung. Hinten drehte Lang nach 0:2 Satzrückstand und hohem Rückstand im dritten Satz noch sein Spiel gegen Kunze. Jürgen Kern enttäuschte jedoch gegen Zupcic. Er verlor in vier Sätzen, davon dreimal in der Satzverlängerung. Es stand 5:4 für die SG. Im zweiten Durchgang verlangten Hein und Schmid ihren Gegnern im Spitzenpaarkreuz zwar alles ab, entscheidende Satzbälle konnten sie jedoch nicht verwandeln. Hein verlor gegen Hennig im vierten Satz und Schmid gegen Metz im Fünften. Pech hatte auch Hagedorn bei seiner Fünfsatzniederlage gegen Calzetta. Daniel Kern überzeugte auch im zweiten Spiel. Vater Jürgen Kern tat dies nicht. Er verlor unglücklich in fünf Sätzen gegen Kunze. Ebenfalls glücklos agierte Lang gegen Zupcic. Er verlor knapp in vier Sätzen und die 6:9-Niederlage war besiegelt. Der TSB Schwäbisch Gmünd festigte mit dem Sieg die Tabellenführung. Die SG bleibt weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz. Die Einzelerfolge: Daniel Kern (2), Hagedorn und Lang jeweils (1).

 

Männer 3 – B-Pokal: SG Schorndorf III – SF Großerlach 1:4

Gegen den Bezirksligisten war für die SG mit der Aufstellung Hein, Jürgen Kern und Fritz nichts zu holen. Hein brachte die SG zwar mit 1:0 in Führung, alle anderen Spiele wurden dann aber mit 0:3 verloren. Die Einzelerfolge: Hein (1).

 

Männer 4 – Kreisliga A:  SG Schorndorf IV – EK Welzheim II 9:4.

Mit einem Sieg gegen EK Welzheim II konnte Aufsteiger Schorndorf den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an – die Gäste zudem nur mit fünf Spielern. Die SG gewann alle Eingangsdoppel. Schwerfeger erhöhte auf 4:0. Konrad, Fritz und Schmidt gestatteten den Gästen die ersten Punkte. Danach bekam Aupperle sein Spiel geschenkt. Schilling und Schwertfeger gewannen hingegen an Tisch. Nun gab es drei Fünfsatzspiele. Konrad verlor. Schmidt und Fritz zeigten Stärke, gewannen, und es stand 9:6 für die SG. Die Einzelerfolge: Schwerfeger (2), Schmidt, Fritz und Aupperle jeweils (1).

 

Männer 5 – Kreisliga B: SG Schorndorf IV – SV Remshalden II 9:1

Dass die SG gegen den Tabellenfünften derart deutlich gewann, lag vor allem an der Aufstellung der Gäste, die mit nur einem Stammspieler (Rolf Seitz) angetreten waren. Dieser machte dann auch den Ehrenpunkt gegen Zengödi. In der Tabelle ging es für die SG um einen Rang hoch auf Platz drei. Die Einzelerfolge: Fechtner (2), Schilling, Kelbel, Köpf und Dietmar Kern jeweils (1).

 

Männer 8 – Kreisklasse: SG Schorndorf VIII – TSV Schnait IV 1:9

Gegen die Schnaiter kassierte die SG eine deutliche Heimniederlage. Joachim Kern steuerte den Ehrenpunkt für die SG bei. Nach Abschluss der Vorrunde steht die SG auf dem letzten Tabellenplatz. Die Einzelerfolge: Kern (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.