Schorndorf weiter auf Erfolgskurs

Tischtennis-Verbandsklasse. Mit breiter Brust ging die Verbandsklassemannschaft der SG Schorndorf in ihren Doppelspieltag.

Am Samstagabend traf man in heimischer Halle auf den Gast aus Donzdorf. In der Hinrunde noch ein Stolperstein, erledigte man dieAufgabe an diesem Abend bravourös. Mit zwei gewonnenen Doppeln durch Remhad Hasanovic/Etienne Schultz & dem ersten Doppelerfolg von Rene Butschler/Eren Aytan ging man mit einer knappen Führung in die Einzelpartien.

Diese konnte im ersten Durchgang durch das vordere Paarkreuz um Hasanovic & Gabor Szeker, wie auch durch das hintere Paarkreuz um Aytan und Jörg Schultz ausgebaut werden, lediglich das mittlere Paarkreuz um Schultz

Schorndorfer Nr. 2: Gabor Szeker Bild: Ulrich Kolb

, E. und Butschler fanden (noch) kein Mittel, denn im zweiten Durchgang machte es das mittlere Paarkreuz deutlich besser und holte zwei wichtige Punkte. Den fehlenden Punkt zum 9:4 Sieg steuerte erneut die Nr.2 der Daimlerstäder bei.

Am darauffolgenden Sonntag trat man zum schweren Auswärtsspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Gerlingen an. Für den durch eine Grippe geschwächten Kapitän Rene Butschler rückte Daniel Kern ins Team. Mit zwei Siegen im Rücken und genug Selbstvertrauen gelang jedoch auch hier der überraschend deutliche Erfolg. Die Basis hierfür wurde erneut durch zwei Doppelsiege in Form von Remhad Hasanovic/Etienne Schultz sowie Gabor Szeker/Jörg Schultz gelegt, das dritte Doppel um Eren Aytan/Daniel Kern musste knapp im Entscheidungssatz abgeben.

Das vordere Paarkreuz um Hasanovic und Szeker gab sich auch an diesem Tag siegessicher und steuerte 4 Punkte bei, wobei die Nr. 1 der Gastgeber, Joszef Baranyi, seine Partien kampflos an Schorndorf abgeben musste.

Ebenfalls eine überragende Leistung an diesem Tag zeigte E. Schultz im mittleren Paarkreuz. Selbst der frühere Bundesliga-Spieler Herman Hopman wusste an diesem Tag kein Mittel gegen die engagierte Leistung. Der neunte Punkt wurde durch unseren Routine Jörg Schultz beigesteuert.

Mit 21:5 Punkten konnte man Tabellenplatz 1 weiter festigen und plötzlich wird aus einem „Aufstiegsträumchen“ eine „Aufstiegstraum“.

Männer 1 – Verbandsklasse: SG Schorndorf – TG Donzdorf II 9:4

Die Einzelerfolge: Szeker (2). Hasanovic, Etienne Schultz, Butschler, Aytan und Jörg Schultz jeweils (1).

Männer 1 – Verbandsklasse: KSG Gerlingen – SG Schorndorf 3:9

Die Einzelerfolge: Hasanovic, Szeker und Etienne Schultz jeweils (2). Jörg Schultz (1).

Männer 2 – Bezirksliga: TV Hebsack – SG Schorndorf II 4:9

Die volle Ausbeute aus den Doppeln verschaffte der SG eine gute Ausgangsbasis. Die weiteren vier Paarkreuzvergleiche verliefen ausgeglichen. Mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz hat die SG den Sack dann zugemacht und einen Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht eingefahren. Für die SG ging es zwei Plätze nach oben. Die SG belegt mit 12:12 Punkten Rang 4 in der Tabelle. Die Einzelerfolge: Raic (2), Daniel Kern, Weller, Fuchs und Reiner jeweils (1).

Männer 2 – B-Pokal: SC Korb – SG Schorndorf II 0:4

Mit dem Gegner hatte Schorndorf keine Probleme. Das größte Problem war, eine Mannschaft unter der Woche gestellt zu bekommen. Mit Ersatzspieler Dietmar Hagedorn gelang dies recht erfolgreich. Die Einzelerfolge: Daniel Kern, Raic und Hagedorn jeweils (1).

Männer 4 – Kreisliga A: SG Schorndorf IV – TV Hebsack II 9:5

Die Grippewelle hatte die 4. Mannschaft fest im Griff. Mit drei Ersatzspielern musste die SG für ihren Sieg mehr als vier Stunden hart arbeiten. In sechs Fünfsatzspielen ging die SG viermal als Sieger hervor. Schmidt zeigte dabei gleich zweimal Nervenstärke. Ersatzspieler Schilling punktete ebenso doppelt. Im Spielverhältnis ist die SG nun einen Punkt besser als der Tabellenführer aus Winterbach. Nächsten Freitag treffen beide Mannschaften aufeinander. Die Einzelerfolge: Schmidt und Schilling jeweils (2). Schwertfeger, Zengödi und Köpf jeweils (1).

Männer 5 – Kreisliga B: TV Oeffingen IV – SG Schorndorf V 9:3

Ohne drei Stammspieler gab es für die SG beim Tabellenzweiten nicht viel zu bestellen. An Jugendspieler Stern lag es nicht, denn er gewann beide Einzel. Die Einzelerfolge: Stern (2) und Schilling (1).

Männer 6 – Kreisliga C: SV Remshalden III – SG Schorndorf VI 0:9

Der Schorndorfer Tabellenführer ließ den Gastgebern keine Chance. Die Einzelerfolge: Schäffler, Hemele, Dietmar Kern, Bernhardt, Stößer und Engelhardt jeweils (1).

Männer 7 – Kreisklasse D: SG Bettringen V – SG Schorndorf VII 1:9

Gegen den Tabellenletzten gewann die SG auch mit drei Ersatzspielern. Höllwarth gestattete den Gastgebern den Ehrenpunkt. Die SG festigt damit den 2. Tabellenplatz. Die Einzelerfolge: Heigl (2), Gersdorf, Gehr, Siemon und Gebauer jeweils (1).

Männer 8 – Kreisklasse: SG Schorndorf VIII – SF Steinenberg III 9:1

Als Schlusslicht startete die SG in die Rückrunde. Mit drei Siegen in Serie steht Schorndorf nun auf Rang 5. Ein ausgeglichenes Punktekonto wird das nächste Ziel sein. Vier Zähler fehlen noch. Die Einzelerfolge: Joachim Kern und Gehr (3). Römmele (2).

Senioren 1 – Bezirksliga: SG Schorndorf – TTV Großaspach 6:0

Die Gäste traten nur zur dritt an und kamen nur auf 2 Satzerfolge. Die Einzelerfolge: Aytan, Schultz, Raic und Fritz jeweils (1).

Senioren 2 – Bezirksklasse: SG Schorndorf II – SV Plüderhausen 0:6

Gegen ein überlegenes Plüderhäuser Quartett gab es für die SG nichts zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.