Schorndorf hält Verfolger Eislingen auf Distanz

Männer 1 – Verbandsklasse: SG Schorndorf -TSG Eislingen 9:5

Nach der Niederlage im Duell gegen Neckarsulm waren die Männer 1 gegen Eislingen unter Druck, um die Chance auf den Aufstieg nicht vollständig zu verspielen.

Die in der Hinrunde noch so starken Doppel zeigten erneut nicht ihre volle Leistung, lediglich das Schorndorfer Spitzendoppel um Remhad Hasanovic und Etienne Schultz konnten für Schorndorf punkten.

Das vordere Paarkreuz um R. Hasanovic und Gabor Szeker zeigte erneut eine bärenstarke Leistung und ließen ihren Gegner keine Chance! Diese vier Punkte waren erneut der Grundstein für den Sieg. Ein weiterer Grund war die wiedergewonnene Stärke von Eren Aytan. Dieser zeigte im hinteren Paarkreuz eine überragende Leistung und steuerte ebenfalls zwei wichtige Punkte bei.

Die fehlenden Punkte wurden durch das mittlere Paarkreuz um E. Schultz und Kapitän Rene Butschler beigesteuert.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegte man den Gegner aus Eislingen und festigte dadurch Tabellenplatz 2. Es besteht also weiterhin der Traum vom Aufstieg in die Verbandsliga.

Die Einzelerfolge: Hasanovic, Szeker und Aytan jeweils (2). Etienne Schultz und Butschler jeweils (1).

Männer 2 – Bezirksliga: SG Schorndorf II – TTC Hegnach II 5:9

Im zweiten Rückrundenspiel musste die SG erneut auf zwei Stammspieler verzichten. Dennoch konnte die SG gegen den Tabellenführer aus Hegnach gut mithalten. Fuchs/Hagedorn gewannen ihr Doppel. Raic/Reiner unterlagen knapp in fünf Sätzen. Im Gegenzug konnten Fuchs, Reiner und Hagedorn ihre Fünfsatzspiele für sich entscheiden. Raic knüpfte an die guten Leistungen vom letzten Spieltag an. Gegen Liessel überzeugte er und blieb ohne Satzverlust. Gänzlich ohne Erfolgserlebnis dagegen blieben Daniel Kern und Neumayer. In der Tabelle hat die SG ihr Pulver bald verschossen. Mit 10:12 Punkten ist das Punktverhältnis erstmals negativ. Das Polster zum Relegationsplatz beträgt nur noch zwei Punkte. Die Einzelerfolge: Raic, Fuchs, Hagedorn und Reiner jeweils (1).

Männer 3 – Bezirksklasse: TSB Schwäbisch Gmünd – SG Schorndorf III 9:1

Beim Herbstmeister war für die ersatzgeschwächten Schorndorfer nicht viel drin. Neumayer/Hagedorn gaben ihr Doppel nach 2:0 Satzführung noch ab. Ansonsten reichte es für die meisten SG-Akteure maximal zu einem Satzerfolg. Lediglich Jugendspieler Bührle konnte sein Match mit 3:0 klar für sich entscheiden. Mit 12:12 Punkten belegt die SG Rang 6 in der Tabelle. Die Einzelerfolge: Bührle (1).

Männer 4 – Kreisliga A: SG Schorndorf IV – SF Steinenberg 9:0

Gegen den Tabellenletzten kam die SG zu einem ungefährdeten Pflichtsieg. Nachdem es in den Eingangsdoppeln zweimal in den Entscheidungssatz ging, waren die Entscheidungen in den Einzeln recht deutlich. Die Einzelerfolge: Bührle, Fechtner, Schwertfeger, Schmidt, Fritz und Schilling jeweils (1).

Männer 5 – Kreisliga B: TSV Rudersberg – SG Schorndorf V 1:9

Nur ein Doppel ging verloren. In den Einzeln lies die SG nichts anbrennen. Nur im letzten Spiel kam Spannung auf. Konrad konnte sich in fünf Sätzen gegen Winkle durchsetzen. Die Einzelerfolge: Konrad (2). Zengödi, Schilling, Köpf, Hemele und Bernhardt jeweils (1).

Männer 6 – Kreisliga C: SG Schorndorf VI – SF Steinenberg II 9:1

Im Spitzenspiel konnte Tabellenführer Schorndorf, den Verfolger aus Steinenberg erneut klar auf Distanz halten. Schorndorf konnte alle drei Fünfsatzspiele für sich entscheiden. Die Einzelerfolge: Schäffler (2). Hemele, Kern D., Stößer und Engelhardt jeweils (1).

Männer 7 – D-Pokal: SG Schorndorf VII – FC Schechingen III 1:4

Mit dem FC Schechingen III hat die SG einen sehr starken Gegner zugelost bekommen. Dennoch haben sich die Schorndorfer wacker geschlagen. Öttle gelang ein nicht zu erwartender Sieg und Spengler hatte in einem Fünfsatzmatch durchaus Siegchancen. Die Einzelerfolge: Öttle (1).

Männer 7 – Kreisklasse D: SG Schorndorf VII – FC Schechingen III 7:9

Im Spitzenspiel zwischen dem verlustpunktfreien Tabellenführer Schechingen und dem Tabellenzweiten Schorndorf hatten die Remstäler Gastgeber mehr zu melden, als zu erwarten war. Der Favorit von der Ostalb wurde ins Schlussdoppel gezwungen. Hier behielt Schechingen aber die Oberhand. Die Gäste bleiben damit weiterhin ohne Verlustpunkt. Die Einzelerfolge: Höllwarth (2). Gerber, Kern Jo. und Gehr jeweils (1).

Männer 8 – Kreisklasse: SG Schorndorf VIII – TV Herlikofen III 3:7

Eine starke Leistung zeigte die SG gegen den Tabellendritten vom TSV Schnait. Mit dem unerwarteten Sieg gab die SG die rote Laterne ab und kletterte in der Tabelle um drei Plätze nach oben. Die Einzelerfolge: Kern Jo., Münzenmaier M. und Gehr jeweils (2).

Senioren 2 – Bezirksklasse: TSV Haubersbronn – SG Schorndorf II 6:3

Im Lokalderby gelang den Gastgebern die Revanche für die Vorrundenniederlage. Ohne Erfolg im Doppel war für die SG kein Sieg möglich. Die Einzelerfolge: Schäffler (2). Stößer (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.