Jungen 1 sind nur noch Mittelmaß

Jungen 1 – Landesklasse: SG Schorndorf – TV Murrhardt II 4:6

Die Gäste waren lange Zeit Tabellenführer in der Landesklasse. Mit nur zwei Minuspunkten mehr belastet als die SG trat die Murrhardter Verbandsklassenreserve die Anfahrt zum Tabellenführer ins Remstal an. Die SG hat das Spiel auf Wunsch des Gegners um 30 Minuten vorverlegt, die so in Bestbesetzung antreten konnten. Anders war dies bei der SG, die ihre verletzte Nummer drei, Jonas Stern, seit fünf Spielen schmerzlich vermisst. Die Stärke der Gäste ist deren Ausgeglichenheit. Alle vier Positionen sind nahezu identisch stark besetzt. Anders ist dies bei der SG, die aktuell von ihrem Spitzenpaarkreuz lebt. Die Taktik des Tabellenführers war somit klar. Kern und Bührle spielen Doppel, müssen vorne alles gewinnen und hinten muss man auf einen Punkt hoffen. Schon die Leistung im Doppel deutete auf ein schwieriges Unterfangen hin. Kern/Bührle gewannen zwar in fünf Sätzen, überzeugten dabei aber nicht. Nothdurft/Ott konnten anfangs am Nebentisch gut mithalten. Mehr als ein Satzgewinn war aber nicht drin. Vorne wurde Kern seiner Favoritenrolle gegen Richardon gerecht. Am zweiten Tisch brachte Bührle sein Spiel im Entscheidungssatz mit 11:9 gerade noch so nach Hause und die SG ging 3:1 in Führung. Murrhardt glich auf 3:3 aus, denn Nothdurft und Ott mussten sich jeweils in vier Sätzen geschlagen geben. Kern lies vorne auch gegen Petritschka nichts anbrennen. Nebenan führte Bührle schon 2:0 nach Sätzen. Gegner Richardon kämpfte sich jedoch in den Entscheidungssatz zurück. Hier stand es schon 6:2 für Bührle. Es folgte ein Timeout und eine Aufholjagt des Gegners. Bührle machte nur noch zwei Punkte. Er verlor 8:11 und kassierte seine vierte Saisonniederlage. Nothdurft und Ott gelang dann auch nicht mehr die erhoffte Überraschung und die erste Heimniederlage nach knapp drei Jahren war besiegelt. Mit fünf Minuspunkten schaut die SG nun wieder von weit unten auf die Tabelle. Einziger Lichtblick an diesem Tag: Die Neuverpflichtung von Pascal Kittner, der schon seit der Sommerpause bei der SG mittrainiert. Die fünfzehnjährige Nummer 1 des Bezirksligisten TV Oeffingen wechselt zur Rückrunde zur SG und soll das hintere Paarkreuz stabilisieren. Hier haben wir eine Alternative für Jonas Stern gefunden, der in der nächsten Saison nicht mehr Jugend spielen darf. Die Einzelerfolge: Kern (2), Bührle (1).

Jungen 2 – Bezirksklasse: SG Schorndorf II – SG Bettringen II 6:0

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse traf Tabellenführer Schorndorf auf die punktgleiche SG aus Bettringen. Beide Mannschaften wurden bis dato nur durch einen Punkt im Spielverhältnis getrennt. Unglaublich ist das Ergebnis. Die Schorndorfer SG hat die Bettringer SG mit 6:0 nach Hause geschickt. Gesagt werden muss, dass bei den Gästen die Nummer 2 gefehlt hat. Dass das aber so deutlich wird hatte niemand vermuten können. Bei einem noch ausstehenden Spiel gegen den Tabellenletzten SV Plüderhausen II sollte der SG die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Die Einzelerfolge: Ott, Münzenmaier Noah, Münzenmaier Marlon und Römmele jeweils (1).

Jungen 3 – Kreisliga: SG Schorndorf III – SC Urbach 6:1

Das 6:1 im Lokalderby gegen den SC Urbach spiegelt den Spielverlauf nicht 1:1 wieder. Die SG konnte alle fünf Fünfsatzspiele zu ihren Gunsten entscheiden. Die Einzelerfolge: Müller, Arndt, Bressel und Savelsberg jeweils (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.